Fachlagerist

fachlagerist

Aufgaben

Als Fachlagerist nimmst Du verschiedenste Arten von Waren an (Warenannahme) und überprüfst anhand der Begleit-, Bestellpapiere deren Menge, Beschaffenheit und Qualität. Du erfasst Güter via EDV, packst sie aus, prüfst ihren Zustand, sortierst und lagerst sie artgerecht oder leitest sie dem Bestimmungsort im Betrieb z.B. Produktionsstätte zu. Dabei achtest Du auch darauf, dass die Waren unter optimalen Bedingungen (Temperatur, Schutz vor Witterung usw.) gelagert werden. In regel­ mäßigen Abständen kontrollierst Du den Lagerbestand und führst Inventuren durch.

Für den Versand verpackst Du Waren, füllst Begleitpapiere aus, stellst Liefereinheiten zusammen und beladest Lkws. Der Fachlagerist kennzeichnet, beschriftet und sichert Sendungen. Dabei beachtest Du ein­ schlägige Vorschriften, wie z.B. die Gefahrgutverordnung und Zollbestimmungen. Die Güter transpor­tierst Du mithilfe verschiedener Transportgeräte und Fördermittel, wie beispielsweise Gabelstapler oder automatische Sortieranlagen.

Worauf kommt es an?

Anforderungen:

  • Gute körperliche Konstitution (z.B. Arbeiten in unbeheizten und zugigen Lagerhallen, Kühlhal­ len oder im Freien zu jeder Jahreszeit, schwere Gegenstände von Hand heben)
  • Organisatorische Fähigkeiten und Sorgfalt (z.B. Be­ und Entladezeiten sowie Lagerplätze zu­ teilen, angelieferte Waren auf Vollständigkeit und Unversehrtheit kontrollieren)
  • Räumliches Vorstellungsvermögen (z.B. Güter im Lager unter Berücksichtigung von Waren­ art, Beschaffenheit, Volumen und Gewicht verstauen)
  • Handgeschick, Auge­Hand­Koordination und Umsicht (z.B. Fördersysteme oder Hebezeuge bedienen und dabei das Umfeld erfassen und berücksichtigen)

Schulfächer:

  • Mathematik (z.B. für die Ermittlung von Gesamtgewicht und Raumbedarf von Gütern)
  • Englisch (z.B. bei Kontakten zu ausländischen Lieferanten und Fachkräften)